Krisendienst

Wir freuen uns nun ab dem 01.09.2022 endlich den internen Mitgliederbereich vorstellen zu dürfen. Hier werden wir ab sofort alle relevanten Informationen für unsere Mitglieder in mehreren Kategorien zusammenstellen. In dieser Rubrik stellen wir euch den aktuellen Plan unseres freiwilligen Krisendienstes vor. Wir freuen uns auf eure Anregungen und Mithilfe zur Verbesserung dieses neuen internen Mitgliederbereiches.

Herzliche Grüße

Laura, Christina, Sinika, Thomas und Karin

Krisendienst-ab-August-2022

Fortbildungen

Wir freuen uns nun ab dem 01.09.2022 endlich den internen Mitgliederbereich vorstellen zu dürfen. Hier werden wir in Kürze alle relevanten Informationen für unsere Mitglieder in mehreren Kategorien zusammenstellen. In dieser Rubrik stellen wir euch die aktuellen Fortbildungsangebote unserer Vereinsmitglieder vor. Wir freuen uns auf eure Anregungen und Mithilfe zur Verbesserung dieses neuen internen Mitgliederbereiches

Nachtrag zur Fortbildung „Akuttraumatisierungen“ von Petra Weirauch-Schmachtenberg am 02.12.2022:

Empfehlung von Kerstin Menze bei der Fortbildung „Akuttraumatisierung“:

Frau Favard 
in der Praxis Valder
in der Franzstraße 107 – 109
52064 Aachen

Teil 3 Audio MP3

Herzliche Grüße

Laura, Christina, Sinika, Thomas und Karin

Email vom 01.12.

Betreff: Krankheitsbedingte Verschiebung der FoBi zum Thema „Akuttraumatisierungen“

Liebe Kolleginnen,
Es tut sooo leid, mich hat es übel erwischt und ich liege flach.
Christina kümmert sich um einen Alternativtermin im Januar in der Nadelfabrik und schickt ihn durch den Verteiler.
Vielleicht trefft ihr euch Freitag einfach auf dem Weihnachtmarkt 🎄 
Allen eine gute Adventszeit, frohe Festtage und einen hoffnungsvollen Start ins Neue Jahr 2023
Petra

Petra Weirauch-Schmachtenberg
 
Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin
Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT), (EMDRIA)
EMDR Supervisorin
allg. Psychotherapie (HPG)
Gestalttherapeutin
 
Lohmühlenstr. 26,
D - 52074 Aachen
Germany
Tel.:  +49 241 1899902
email: praxis@pwsac.de




FoBi Sexualtherapie_2023

FoBi_Paartherapie_2023

FoBi Akuttraumatisierungen_02.12.22

Therapieangebote / Institutionen Stadt & StädteRegion Aachen

Wir freuen uns nun ab dem 01.09.2022 endlich den internen Mitgliederbereich vorstellen zu dürfen. Hier werden wir in Kürze alle relevanten Informationen für unsere Mitglieder in mehreren Kategorien zusammenstellen. In dieser Rubrik stellen wir euch die aktuellen Therapieangebote unserer Vereinsmitglieder vor. Wir freuen uns auf eure Anregungen und Mithilfe zur Verbesserung dieses neuen internen Mitgliederbereiches.

Herzliche Grüße

Laura, Christina, Sinika, Thomas und Karin

Betreff:
Eine Anfrage
Von:
Sabine vom Hövel <s.vomhoevel@freenet.de>
Datum:
26.10.2023, 21:06
An:
„Psychologie und Gesundheit Aachen e.V.“ <info@psychologie-und-gesundheit.de>

 

   
   
   
   


Liebe Karin Henshen,
 
etwas kurzfristig eine Bitte um Weiterleitung an unsere Kolleg*innen:
Herzliche Grüße
Sabine vom Hövel
 
Meine Freundin schrieb:
Am kommenden Montag fängt eine Übungsgruppe zur gewaltfreien Kommunikation in Walheim an, die ich leite. Ich habe 4 Anmeldungen, kann aber gerne noch Menschen aufnehmen. Ich schicke dir im Anhang die Ausschreibung.  Lieben Gruss. Monika
 

Aktuelles von und für unsere Mitglieder

Wir freuen uns nun ab dem 01.09.2022 endlich den internen Mitgliederbereich vorstellen zu dürfen. Hier stellen wir alle relevanten Informationen für unsere Mitglieder in mehreren Kategorien zusammen. In dieser Rubrik wollen wir euch über aktuelle Themen, wie Fortbildungen und deren Handouts informieren. Wir freuen uns auf eure Anregungen und Mithilfe zur Verbesserung dieses neuen internen Mitgliederbereiches.

Herzliche Grüße

Laura, Christina, Sinika, Thomas und Karin

Betreff: Einladung zur Mitgliederversammlung

Datum: 04.05.2024

iebe Vereinsmitglieder,
 
im Namen des Vereinsvorstands möchte ich Sie erneut zur Mitgliederversammlung (MGV) am 29.05.24 in der Zeit von 19:00 bis 20:30 Uhr einladen. 
 
Die MGV wird im Stadthaus statt Haus, Friedlandstr. 12, 52064 Aachen stattfinden. 
 
Gemäß §7 Absatz 4 der Satzung ist die erneute Mitgliederversammlung beschlussfähig, unabhängig von der Teilnehmerzahl, da die ursprünglich einberufene Versammlung (November 2023) aufgrund der fehlenden ¼ Mitgliederzahl nicht durchgeführt werden konnte.
 
Wie Sie der Einladung entnehmen können (die Einladung/Tagesordnung hängt als PDF dieser Email an) möchten Laura Kuchenbuch, Christina Weisser und Sinika Ellendt-Moonen ihre Arbeit im Vorstand beenden und suchen 3 Nachfolger_innen, die Freude daran haben, den Verein mitzugestalten.  
 
Nachdem der Krisendienst trotz Fortbildungsangebot nach wie vor, nicht komplett besetzt werden kann, möchten wir über den Erhalt des Krisendienst abstimmen. Der Vorstand hat sich folgende Möglichkeiten zur Abstimmung überlegt:
 
1. Approbierte Mitglieder verpflichten sich zu mindestens einer Woche Krisendienst pro Jahr. Die Dienste werden immer doppelt besetzt. Unsere ausführlichen Gedanken dazu besprechen wir gerne in der MGV.
(Als Info für neue Mitglieder: der Krisendienst wird kaum in Anspruch genommen und man muss nicht mehr anbieten, als ein einzelnes Gespräch (ähnlich der Sprechstunde), um der/dem Patienten_in eine Orientierung zu geben, erste Hilfestellung zur Bewältigung der akuten Krise und verschiedene Hilfsangebote aufzuzeigen. Wir sind der Überzeugung, dass jede_r approbierte Therapeut_in dem gewachsen ist.)
 
2. Der Krisendienst wird abgeschafft, weil mit der Anzahl der Mitwirkenden der Krisendienst nicht ausreichend besetzt werden kann. 
 
Wir hoffen auf Euer zahlreiches Erscheinen, um gemeinsam Inhalte und Strukturen des Vereins zu gestalten. 

Herzliche Grüße

Laura Kuchenbuch, Christina Weisser, Sinika Ellendt-Moonen, Thomas Kleynen-Bassy

 

-- 
Psychologie und Gesundheit e.V.
i.A. Karin Henshen

Charlottenstr. 23
52070 Aachen

 

Betreff: Anfrage Uniklinik Aachen Studie

Datum: 13.04.24

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Doktoranden der Klinik für Psychiatrie der Uniklinik Aachen würden wir gerne bei Ihnen im Verein Psychologie und Gesundheit Aachen anfragen, ob Sie uns mit einer Rundmail an die Kolleginnen und Kollegen der Psychotherapiepraxen in Aachen unterstützen könnten.

Denn wir führen derzeit eine MRT-Studie zum Thema Konzentration & Impulskontrolle durch, für die wir Probanden suchen, die in Ihrem Leben für eine Gewaltstraftat verurteilt wurden. Für die Rekrutierung unserer Probanden besteht bereits eine Kooperation mit den ambulanten sozialen Diensten der Stadt Aachen & Düren sowie dem Sozial katholischen Verein (SKM) und dem Diakonischen Netzwerk Aachen. Da einige unserer Probanden auch in psychologischer Behandlung sind, möchten wir unsere Zielgruppe gerne auch über Psychotherapiepraxen erreichen und auf unsere Studie aufmerksam machen. Wir haben bereits vereinzelte Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten kontaktiert, jedoch machte uns Frau Dr. Aller freundlicherweise auf Ihren Verein aufmerksam, der ggf. mit einer Rundmail alle Kolleg*innen der Stadt Aachen erreichen könnte, um auf die Studie aufmerksam zu machen. Wir wären um jede Hilfe und Kooperation dankbar, um unsere Zielgruppe an Probanden zu erreichen.

Die Kooperation mit den ambulanten sozialen Diensten sieht bislang vor, Flyer unserer Studie an Probanden zu verteilen. Vielleicht besteht in der ein oder anderen Praxis ebenfalls die Möglichkeit Flyer auszulegen und so auf unsere Studie aufmerksam zu machen.

Bei Interesse stellen wir gerne die Studie im Detail vor. Im Anhang sende ich vorab unseren Flyer mit einer kurzen Zusammenfassung über den Inhalt der Studie.

Für die Teilnahme an unserer Studie erhalten die Probanden eine Aufwandsentschädigung von bis zu 100€. Zudem werden die Fahrtkosten bis zu 30€ erstattet. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns bei diesem Forschungsprojekt unterstützen sich bei uns zurückmelden würden.  

Bei Rückfragen können Sie sich ebenfalls gerne jederzeit melden.

Mit freundlichen Grüßen

Judith Dammers                                                              

Promotionsstudentin, Uniklinik RWTH Aachen , Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik                 

jdammers@ukaachen.de

0241 80 37878

Betreff: Fwd: EMDR-Ausbildung im Online-Format – nur noch wenige Plätze frei

Datum: 03.04.24

Liebe Vereinsmitglieder,

die unten stehende Email leite ich Ihnen im Namen von P+G-Mitglied Petra Weirauch-Schmachtenberg weiter.

Herzliche Grüße,

Psychologie und Gesundheit e.V.

i.A. Karin Henshen

——– Weitergeleitete Nachricht ——–

Betreff: Fwd: EMDR-Ausbildung im Online-Format – nur noch wenige Plätze frei
Datum:  
Von: Petra Weirauch-Schmachtenberg <praxis@pwsac.de>
An: info@psychologie-und-gesundheit.de

Von: PIE – Institut für Fortbildungen in Psychotraumatologie und EMDR <info@pi-europe.eu>
Datum: 26. März 2024 um 13:39:41 MEZ
An: praxis@pwsac.de
Betreff: EMDR-Ausbildung im Online-Format – nur noch wenige Plätze frei
Antwort an: PIE – Institut für Fortbildungen in Psychotraumatologie und EMDR <info@pi-europe.eu>

View this email in your browser
 
Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege,

für unsere EMDR-Ausbildung 2024 im online Format sind noch wenige Plätze frei.
Nutzen Sie die Chance und melden sich an zu unserer EMDR Ausbildung nach EMDR-Europe zertifiziertem Standard in einer kleinen Ausbildungsgruppe mit maximal 24 TeilnehmerInnen.
Aufgrund der hohen Nachfrage planen wir bereits eine online EMDR-Ausbildung für 2025. Auch hierfür können Sie sich bereits auf unserer Homepage anmelden.

Die Seminare werden ausschließlich am Wochenende durchgeführt von Freitagabend bis Sonntagnachmittag.

Der Theorie- und Praxisteil für das EMDRIA-Zertifikat (Europa-Zertifikat) ist vollumfänglich in den Kursen enthalten und bereitet auf die Zertifizierung als EMDR-TherapeutIn und damit auch auf die KV Anerkennung vor.

Uns ist es in der Gestaltung unserer EMDR-Ausbildung wichtig, möglichst praktisch und gleich von Anfang an speziell auf die Behandlung von komplexer erkrankten PatientInnen einzugehen. Hierzu werden wir Ihnen gleich ab der ersten Ausbildungseinheit Werkzeuge an die Hand geben.

Wie alle unsere Veranstaltungen wird es von der Ärztekammer mit Fortbildungspunkten zertifiziert, Sie erhalten für die vier Wochenenden 68 Fortbildungspunkte.
Falls Sie Interesse haben, laden wir Sie herzlich ein, unsere Homepage aufzusuchen:
www.psychotraumatology-institute-europe.com  bzw.  www.pi-europe.eu

Falls Sie KollegInnen kennen, die evtl. auch Interesse an unserer Ausbildung haben, freuen wir uns, wenn Sie diese Mail weiterleiten.

Herzliche Grüße und schöne Ostertage, Dr. Helga Mattheß

EMDR-Ausbildung 

03. bis 05. Mai 2024
05. bis 07. September 2024
11. bis 13. Oktober 2024
13. bis 15. Dezember 2024

von 

Dr. Helga Mattheß und Dipl.-Psych. Silke Mehler

 

Dr. Helga Mattheß ist Fachärztin für psychotherapeutische Medizin, TP, VT, ST und Psychoanalyse. Leiterin des PIE-Institutes, EMDR-Trainerin, Gutachterin bei der KBV, Lehrauftrag an mehreren Psychotherapie-Ausbildungsinstituten und an der University of Worcester, Mitglied der Richtlinienkommission für Posttraumatische Belastungsstörung der AWMF (Netzwerk der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften). Ausbildungsbeauftragte in der Behandlung psychotraumatisch-bedingter Erkrankungen in Ausbildungsinstituten in Deutschland und in internationalen Institutionen. Autorin und Mitautorin bei verschiedenen wissenschaftlichen Aufsätzen und Büchern zum Thema Trauma, Dissoziation und EMDR.
Dipl.-Psych. Silke Mehler, ist Psychologische Psychotherapeutin und Kinder- und Jugend- psychotherapeutin, EMDR-Trainerin und EMDR- Supervisorin für Erwachsene, Kinder und Jugendliche; Studium in Münster und Philadelphia, USA; Ausbildung in TP, Integrativer Gestalt, Bewegungstherapie, KIP, Traumatherapie und EMDR. Eigene Praxis für Psychotherapie und Supervision in Schlangen/ Ostwestfalen-Lippe. Seit 1994 mit Schwerpunkt Psychotraumatologie tätig, zunächst in einer Fachberatungsstelle zu sexualisierter Gewalt in Nordhorn, von 1999 – 2010 als Psychotherapeutin in der Klinik für Psychotherapeutische und Psychosomatische Medizin des Ev. Krankenhauses Bielefeld, 2010 – 2015 Fachliche Leitung des Freien BeratungsZentrums Paderborn. Supervisions- und Dozententätigkeit im Bereich Psychotraumatologie an verschiedenen Ausbildungsinstituten, Kliniken und Einrichtungen in Deutschland sowie seit 2002 in Trauma-Aid Projekten in der Slowakei, China, Indonesien und Thailand.

EMDR Ausbildung nach EMDR- Europe zertifiziertem Standard in einer kleinen Ausbildungsgruppe mit maximal 24 TeilnehmerInnen.
Es kann nur die ganze Ausbildung zusammen als Block gebucht werden.

Der Theorie- und Praxisteil für das EMDRIA-Zertifikat (Europa-Zertifikat) ist vollumfänglich in den Kursen enthalten und bereitet auf die Zertifizierung als EMDR-TherapeutIn und damit auch auf die KV Anerkennung vor.

Für die Anerkennung müssen zusätzlich noch Supervisionsstunden und entsprechend Patientenbehandlungen nachgewiesen werden.

Voraussetzung für die Teilnahme an der EMDR Ausbildung ist die Approbation als psychologische  oder ärztliche PsychotherapeutIn oder Kinder- und JugendpsychotherapeutIn. Für ärztliche und psychologische WeiterbildungskandidatInnen mit fortgeschrittenem Ausbildungsstand (und einer Empfehlung ihres Arbeitgebers) ist ein Vorgespräch erforderlich.

Der erste Teil der EMDR Ausbildung gibt einen allgemeinen Überblick. Außerdem werden die Themen Anamnese, Diagnostik, Stabilisierung und Ressourcenaktivierung sein.
Im zweiten Teil der EMDR Ausbildung geht es um Behandlungsplanung mit dem EMDR (AIP)-Modell, Techniken zur Stabilisierung komplexer Traumatisierungen mit bilateraler Simulation und Standardprotokoll.
Im dritten Teil der EMDR Ausbildung geht es um Behandlungsplanung im AIP-Modell, Standardprotokoll, Affektbrücke und kognitives Einweben.
Im letzten Teil der EMDR Ausbildung geht es um Modifikationen des Standardprotokolls und weitere (Diagnose-spezifische) Verlaufsprotokolle.

Die EMDR Ausbildung findet als Online-Veranstaltung statt.
Sie entspricht auch in dieser Form den Standards von EMDR-Europa.

TEILNAHMEGEBÜHR: 1500 € für alle vier Teile
Die Teilnahmegebühren beinhalten die Seminargebühren und Arbeitsmaterial.

Bildungsschecks werden angenommen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist und für unsere Planung empfehlen wir eine baldige Anmeldung.

ANMELDUNG:
Am einfachsten online auf unserer Webseite:
www.psychotraumatology-institute-europe.com  bzw.  www.pi-europe.eu
oder fragen Sie nach unserem Anmeldeformular per E-Mail über:
info@psychotraumatology-institute-europe.com  bzw.  info@pi-europe.eu
oder per Post:  PIE – Helga Mattheß, Großenbaumer Allee 35a , D–47269 Duisburg

Unsere an die neue europäische Datenschutzverordnung angepasste Datenschutzerklärung finden Sie auf unserer Homepage.
Um Sie auch weiterhin über unsere Veranstaltungen zu informieren, haben wir Ihre eMail-Adresse in einer Datenbank zum Versenden für Newsletter gespeichert. Wenn Sie weiterhin über unsere Veranstaltungen informiert werden möchten, müssen Sie nichts weiter tun. Falls Sie diese eMail versehentlich erhalten haben oder keine Informationen mehr von uns erhalten möchten, haben Sie jederzeit die Möglichkeit sich aus unserem Verteiler abzumelden – am Ende jeder eMail mit einem Klick auf „sich aus unserem Verteiler abmelden“.

Copyright © 2024 Psychotraumatology Institute Europe, All rights reserved.
vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Veranstaltungen. Gerne möchten wir Sie auch weiterhin über unsere Veranstaltungen informieren. Ausschließlich zu diesem Zweck haben wir Ihre E-Mail-Adresse in einer Datenbank zur Versendung von E-Mails gespeichert. Sollten Sie mit der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zu diesem Zweck nicht einverstanden sein und keine Informationen mehr von uns erhalten wollen, so genügt es, unseren Newsletter am Ende dieser Mail Abzubestellen. Falls Sie weiterhin damit einverstanden sind, ausgewählte Informationen von uns zu erhalten, besteht für Sie kein weiterer Handlungsbedarf. Unsere aktuellisierten AGBs und Datenschutzvereinbarung finden Sie auf unserer Homepage. Selbstverständlich können Sie auch zu jedem späteren Zeitpunkt Ihre Zustimmung widerrufen.
Unsere Postadresse lautet:

Psychotraumatology Institute Europe

Großenbaumer Allee

Duisburg 47269

Germany

Add us to your address book

Wollen Sie Ihre Einstellungen zum Erhalten von eMails ändern?
Sie können Ihre Angaben aktualisieren or sich aus unserem Verteiler abmelden.

Betreff: Vertretung des Vereins beim Opferschutz der Polizei – Anfrage

Datum: 03.04.24

Sehr geehrte Vereinsmitglieder,

wie Sie wissen, arbeiten wir eng mit dem Opferschutz der Polizei zusammen, insbesondere im Kontext des Krisendienstes. In diesem Zuge hat uns eine Anfrage der Polizei erreicht, die ich gern im Namen des Vorstands an Sie weiterleiten möchte – verknüpft mit der Bitte zu prüfen, ob sich jemand von Ihnen vorstellen kann, den Verein hier zu vertreten.

Bei Interesse bitte ich um Rückmeldung an mich. In diesem Fall stelle ich den Kontakt her.

Sehr geehrte Damen und Herren,
Sehr geehrte Frau Henshen,

im Rahmen meiner Tätigkeit als Opferschutzbeauftragter bin ich bestrebt, Netzwerkarbeit zu betreiben und verschiedene Akteure an einen Tisch zu bringen.
Dazu besteht unter anderem ein Runder Tisch der Opferanwälte, bei dem einzelne Anwälte, die den Schwerpunkt Opferschutz bedienen, unter meiner Anleitung zusammenkommen.
Ich organisiere diese Runde und bin für 2024 auf der Suche nach Themen/ Referenten.
Bei der letzten Zusammenkunft ist aufgefallen, dass vielen Anwälten Ihr Verein nicht bekannt war. Nachdem ich ein paar Worte über Ihr Angebot verloren habe, war die Rückmeldung durchaus positiv, weswegen ich Sie fragen wollte, ob Sie vielleicht den Verein im Rahmen eines kurzen Vortrags in der benannten Runde vorstellen könnten?

Es werden ca. 15-maximal 20 Juristen anwesend sein. Aller Voraussicht nach werde ich auch Vertreter der StA/ des Gerichts einladen. Im Vordergrund steht der persönliche Austausch und die Vernetzung. Das Ganze wird i.d.R. sehr informal und locker gestaltet.

Könnten Sie sich vorstellen, den Verein und die Möglichkeiten etc. persönlich bekannt zu machen?

Ein Termin ist noch nicht festgelegt. Vermutlich im Spätsommer.

Gruß

Vielen Dank und herzliche Grüße,

-- 
Psychologie und Gesundheit e.V.
i.A. Karin Henshen

Charlottenstr. 23
52070 Aachen

Betreff: Termin merken: NRW vernetzt sich am 2.7.2024

Datum: 01.04.24

…und nochmals mit freundlichen Grüßen zu Ihrer Kenntnisnahme!

Psychologie und Gesundheit e.V.
i.A. Karin Henshen

Charlottenstr. 23
52070 Aachen

Betreff: Fwd: Einladung zum Fachtag des AK Kinder psychisch kranker Eltern „Ist das eigentlich ansteckend?“

Datum: 01.04.24

Liebe Kolleg:innen,

 Einladung zum Fachtag

„Ist das eigentlich ansteckend?“

Chancen und Herausforderungen für Helfende in psychisch belasteten Familien

03.07.2024
Städteregionshaus Aachen
9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Wir möchten Sie gerne zum Fachtag des Arbeitskreises „Kinder psychisch kranker Eltern in der Städteregion Aachen“ einladen, der sich einem Thema widmet, das in unserer Gesellschaft oft im Verborgenen bleibt: der Situation von Familien mit einem psychisch kranken Elternteil. Dieses Event bringt Menschen aus den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen zusammen – von Sozialarbeit und Jugendhilfe bis hin zu Bildung und Medizin –, um gemeinsam Wege zu finden, wie diese Familien besser unterstützt und verstanden werden können.

Unser ganztägiges Programm ist sorgfältig zusammengestellt, um ein tiefgreifendes Verständnis der komplexen Herausforderungen zu fördern, mit denen diese Familien konfrontiert sind. Durch eine Reihe von interaktiven Workshops, geführt von Experten in ihren jeweiligen Feldern, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen zu erweitern, praktische Fähigkeiten zu entwickeln und innovative Lösungsansätze zu diskutieren.

Wir werden unter anderem Themen wie die Auswirkungen psychischer Erkrankungen auf das Familienleben, Schulabsentismus und etwa auch was passiert, wenn Jugendliche sich im Internet über psychische Erkrankungen informieren wollen, tiefergehend beleuchten. Außerdem gibt es Raum für den Austausch von Erfahrungen und das Knüpfen von Netzwerken zwischen den Teilnehmenden, um die Zusammenarbeit über Fachgrenzen hinweg zu stärken.

Ob Sie in der direkten Betreuung arbeiten, im medizinischen Sektor tätig sind oder einfach nur Ihr Verständnis für diese wichtigen Themen erweitern möchten – dieser Fachtag bietet Ihnen eine Plattform, um sich einzubringen, zu lernen und Teil einer Gemeinschaft zu werden, die sich für die Unterstützung dieser Familien einsetzt.

Wir freuen uns darauf, Sie bei dieser wichtigen Veranstaltung willkommen zu heißen und gemeinsam einen Unterschied zu machen.

Die Teilnahme ist kostenlos!

Nachfolgend finden Sie den Link zur Einladung mit allen Informationen zum Ablauf und zu den Workshops sowie der Möglichkeit, sich anzumelden:

https://www.skf-alsdorf.de/fachtag-ist-das-eigentlich-ansteckend/

Mit freundlichen Grüßen

AK Familien mit psychisch krankem Elternteil in der Städteregion Aachen

Andrea Valdivia, Dipl. Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin, Leitung AKisiA

AKisiA – Auch Kinder sind Angehörige!

Hilfen für Kinder psychisch erkrankter Eltern

Erziehungsberatungsstelle & Kinderschutz-Zentrum

…………………………………………………………………………………….

Der Kinderschutzbund&Kinderschutz-Zentrum

Ortsverband Aachen e.V.                                                         

Talstr. 2, 52068 Aachen, Tel     (0241) 94 99 4-20

Andrea.Valdivia@Kinderschutzbund-aachen.de

www.kinderschutzbund-aachen.de

Betreff: Abbuchung der Mitgliedsbeiträge 2024

Datum: 08.02.24, 19:15 Uhr

Sehr geehrte Vereinsmitglieder,

wir bitten Sie, folgende Ankündigun zu beachten:

Wir werden den Jahresbeitrag 2024 in Höhe von 90,00 € für ordentliche Mitglieder bzw. 50,00 € für assoziierte Mitglieder im Psychologie und Gesundheit e.V. mit der Gläubiger-Identifikationsnummer DE45ZZZ00000977113 zum 01.03.2024 von dem in Ihrer Abbuchungserlaubnis angegebenen Konto einziehen. Sollten Sie keine Abbuchungserlaubnis erteilt haben, bitten wir Sie, den Betrag zum 01.03.2024 zu überweisen. Neumitglieder sowie PiAs sind beitragsbefreit.

Darüber hinaus möchte ich ankündigen, dass die Beitragsbescheinigungen für die Mitgliedsbeiträge 2023 derzeit finalisiert und Ihnen bis Ende des laufenden Monats zugesandt werden.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Psychologie und Gesundheit e.V.

i.A. Karin Henshen

Betreff: Fwd: Fwd: Noch freie Plätze Fortbildung Sexualberatung DGfS
Datum: Sat, 6 Jan 2024 18:22:39 +0100
Von: Psychologie und Gesundheit <info@psychologie-und-gesundheit.de>
An: Psychologie und Gesundheit Aachen e. V. <info@psychologie-und-gesundheit.de>

Liebe Vereinsmitglieder,

mit freundlichen Grüßen von P+G-Mitglied Alexandra Wilkenhöner möchte ich stellvertretend auf die Information zum angehängten Kurs hinweisen.

Herzliche Grüße,

Psychologie und Gesundheit e.V.
i.A. Karin Henshen (ehemals Jazra)


Betreff: Fwd: Therapieplatz für 10 jährigen Jungen gesucht (gkv)
Datum: Sat, 6 Jan 2024 18:06:23 +0100
Von: Psychologie und Gesundheit <info@psychologie-und-gesundheit.de>
An: Psychologie und Gesundheit Aachen e. V. <info@psychologie-und-gesundheit.de>

Liebe Kollegen und Kolleginnen,
Ich suche für den Sohn einer Bekannten dringend einen Therapieplatz. Er ist 10 Jahre und über die gesetzliche Krankenversicherung versichert. Diagnose nach Sprechstunde: emotionale Labilität und Verhaltens Abweichung.
Hat jemand irgendwie die Möglichkeit im kommenden halben Jahr einen Platz anzubieten?
Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar. Schreibt mich gerne direkt an: kuchenbuch@psychotherapie-alleenring.de

Vielen lieben Dank!

Laura Kuchenbuch (kuchenbuch@psychotherapie-alleenring.de)

——– Weitergeleitete Nachricht ——–

Betreff: Weiterleitung Praxis Raum
Datum: Mon, 16 Oct 2023 14:37:49 +0200
Von: Georgina Mehdorn <mail@psychotherapie-mehdorn.de>
An: Psychologie und Gesundheit Aachen e. V. <info@psychologie-und-gesundheit.de>
Sehr geehrte Damen und Herren,

 
mit der bitte um Weiterleitung an die Kollegen/Innen
Vielen lieben Dank für Ihre Mühe.
 

Zu vermieten ist ein schöner heller moderner voll eingerichteter Raum ( circa 12 m2) an Kollegen ( Psychologische Psychotherapeuten oder ärztliche Psychotherapeuten) in Aachen Burtscheid. Der Raum ist Teil einer Praxisgemeinschaft, Wartezimmer und WC sowie eine modere Küche stehen ebenfalls zur Verfügung. Es besteht ein freundliches und kollegiales Miteinander. Die Praxis ist von schönen Parkanlagen, Straßencafés und Einkaufsgeschäften umgeben.

Es ist nicht möglich, in den Praxisraum weitere Möbelstücke hineinzustellen.

Besichtigung: Nach Absprache

Verfügbar ab sofort

 


 
Mit freundlichen Grüßen
 
Georgina Mehdorn
 
 
Georgina Mehdorn M.Sc. Psych.
Psychologische Psychotherapeutin – Verhaltenstherapie

Praxis für Psychotherapie
Burtscheider Markt 7, 52066 Aachen
Tel: 0241/633-00

Email vom 21.09.23:

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

gerne möchten wir Sie am 28.10.2023 zu unserem Symposium anlässlich der Einrichtung des Masterstudiengangs Klinische Psychologie und Psychotherapie und der Eröffnung unserer Psychotherapeutischen Hochschulambulanz an der Uniklinik RWTH Aachen einladen. Nähere Informationen zum Symposium entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer.

Wir würden uns freuen, Sie als Gäste begrüßen zu dürfen.

Ich würde Sie bitten, diese Informationen an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiterzuleiten.

Für Ihre Unterstützung bedanke ich mich im Voraus.

 

Freundliche Grüße

Birgit de Hesselle

 

Birgit de Hesselle

Institut für Medizinische Psychologie

Pauwelsstraße 19 (MTZ)

52074 Aachen

Tel: #49 – 241 – 80 89000

Fax: #49 – 241 – 80 33 89000

www.med-psychologie.ukaachen.de

bedehesselle@ukaachen.de

Email vom 21.09.23:

Liebe ambulante Psychotherapeut*innen in NRW,

Frauen mit Behinderung erleben häufiger Gewalt als Frauen ohne Behinderung, dennoch ist ihnen der Zugang zu Beratung und Psychotherapie oftmals besonders erschwert.

Dies zeigt sich bereits bei der Vergabe von Therapieplätzen, wie der Ergebnisbericht Kostenerstattung in der ambulanten Psychotherapie belegt:

„Es bekommen nur die Patient*innen einen Platz, die intelligent, ausdauernd und hartnäckig sind. Die schwächeren (und Hilfe bedürftigeren) bleiben auf der Strecke.“

Dabei sind auch Frauen mit Behinderung Zielgruppe von Psychotherapie und profitieren zum Beispiel nach Gewalterfahrungen von einer adäquaten Aufarbeitung.

Hierbei können schon kleine Veränderungen große Barrieren abbauen – beispielsweise die Möglichkeit, eine vertraute Person mit zur Therapie bringen zu dürfen.

Viele Psychotherapeut*innen benennen Hemmungen, mit dieser Zielgruppe zu arbeiten, was einen Therapieplatz noch unwahrscheinlicher macht.

Daher wollen wir Begegnungen ermöglichen und gegenseitige Barrieren etwas abbauen!

Seit 2018 begleitet und unterstützen wir im Projekt Sicher, Stark und Selbstbestimmt – vernetzt! (kurz: SiStaS) Frauenbeauftragte aus Werkstätten in ganz NRW, u.a. bei der Vernetzung.

In Werkstätten sind die Frauenbeauftragte in der Regel die ersten Ansprechpartnerinnen für ratsuchende Frauen, auch nach Gewaltvorfällen.
Selbst wenn Frauenbeauftragte selbst Beschäftigte sind, keine spezielle Beratungsausbildung haben und oft selber Gewalt erfahren haben, erleben wir immer wieder:
Frauenbeauftragte können in ihrer Weiterleitungsfunktion den Frauen eine erste Stütze sein.

Was sie aber nicht können, ist: den Mangel an Begleitmöglichkeiten für Frauen mit Behinderung im Gesundheitssystem abfedern.

Laut dem Projekt PiCarDi der Humboldt Universität Berlin geben Gesundheitseinrichtungen an, dass entsprechendes Wissen und Netzwerke fehlen,
um barrierefreier zu arbeiten und sich für Menschen mit Behinderung zu öffnen.

Im Rahmen unseres Projekts SiStaS nehmen wir diesen Bedarf auf und ermöglichen mit bei unserem nächsten Fachtag interdisziplinären Austausch und Vernetzung –
insbesondere für ambulante Psychotherapeut*innen, Frauenbeauftragte, Fachkräfte aus der Eingliederungshilfe sowie Mitarbeiter*innen aus Frauenberatungsstellen und Traumaambulanzen:

Weiblich, behindert, Gewalt erlebt – und dann?

Beratung und Therapie ohne Barrieren

  1. Oktober 2023 im Haus der Technik in Essen (und online)

 

Die Akkreditierung des Fachtags bei der PTK NRW ist beantragt.

Bei unserem Fachtag möchten wir uns bei Vorträgen und in Arbeitsgruppen austauschen:

  • Warum ist es so schwierig für Frauen mit Behinderung, Unterstützung nach Gewalterfahrung zu finden?
  • An welche Stellen können sich Frauen mit Behinderung bei psychischer Belastung wenden? An welche nicht?
  • Welche Barrieren gibt es? Welche davon lassen sich mit wenig Aufwand senken?
  • Wie kann Therapie und Beratung in Leichter Sprache gelingen?

Außerdem berichtet die psychologische Psychotherapeutin Annika Kleischmann (Arbeitsschwerpunkt: Psychotherapie für Menschen mit Intelligenzminderung) gemeinsam mit Benjamin Holland von ihren Erfahrungen mit barrierefreier Psychotherapie.

Das Programm und alle weiteren Informationen finden Sie in der Einladung (in einfacher Sprache).

Diese E-Mail dürfen Sie gerne weiterleiten!

Alle wichtigen Informationen auf einen Blick:

Wann?

Dienstag, den 31. Oktober 2023

von 10 Uhr – 16:30 Uhr.

Wo?

Im Haus der Technik in Essen, direkt gegenüber vom Hauptbahnhof Essen.

Sie können auch online teilnehmen.

Zur Barriere-Freiheit:

  • Im Haus der Technik sind Assistenz-Kräfte.
  • Es gibt Aufzüge in alle Räume und die Räume und Toiletten sind barrierefrei.
  • Es gibt Dolmetschung für die deutsche Gebärdensprache, vor Ort und online.
  • Manche Arbeitsgruppen sind in einfacher Sprache, manche nicht.

Das ist noch wichtig:

  • Der Fachtag ist kostenlos.
  • Wir laden Sie ein zu Mittagessen und Getränken.
  • Sie können eine Teilnahme-Bescheinigung

Zur Anmeldung:

Die Teilnahme-Plätze sind begrenzt, vor Ort und auch online!

Alle Informationen zur Anmeldung finden Sie in der Einladung.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen in den Austausch zu gehen und sind gespannt auf Ihre Anregungen und Fragen!

Mit besten Grüßen aus dem NetzwerkBüro in Münster

____________________________________________________________________

Elena Doudis

Projekt „Sicher, Stark und Selbstbestimmt – vernetzt!“ (SiStaS)

 

E-Mail: elena.doudis@lag-selbsthilfe-nrw.de

Telefon.: 0177 – 58 37 77 2

NetzwerkBüro Frauen und Mädchen mit Behinderung / chronischer Erkrankung NRW

Neubrückenstraße 12 – 14

48143 Münster

Email vom 21.09.23:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleg*innen,

heute möchte ich Ihnen und Euch eine Veranstaltung für Migrant*innen aus dem persischsprachigen Raum mit einer TOP Referentin ans Herz legen. Das Thema dieser Veranstaltung gewinnt vor dem Hintergrund von Krieg, Gewalt, Klimawandel und Verfolgung immer mehr an Bedeutung.

Der Hauptteil der Veranstaltung wird in persischer Sprache abgehalten.

Im Anhang finden Sie den Flyer dazu.

Referentin: Frau Dr. Rezvan Leidinger, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie aus Köln

  • 17. Oktober 2023 Di 18.00–19:30 Uhr • Im Forum der VHS Aachen • kostenfrei

Ich bitte auch um Weitergabe der Infos an evtl. Interessierte.

Anmeldungen bitte unter akis@mail.aachen.de

herzliche Grüße

Pia van Buggenum-Sonnen

Pia van Buggenum-Sonnen

Leitung Aachener Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe

 akis der Volkshochschule Aachen

Volkshochschule Aachen

Peterstraße 21-25, Raum 302a

52062 Aachen

Fon: +49 241 4792-240

pia.sonnen@mail.aachen.de

Email vom 11.09.23:

Kassensitz einer gut etablierten  psychotherapeutischen Praxis in Eschweiler  abzugeben, auch hälftig.

DP Christiane Linnartz
Dreiers Gärten 12
52249 Eschweiler

02403 801196 (AB oder Di,Mi,Do,Fr zwischen 8.00 und 8.30 oder Di 18.00 – 19.20 persönlich telefonisch erreichbar)

email chrLinnartz@gmx.de

Herzlichen Dank und viele Grüße

Christiane Linnartz

_______________________

Psychologie und Gesundheit e.V.

i.A. Karin Jazra

Charlottenstr. 23

52070 Aachen

Email vom 04.02.23:

Liebe Vereinsmitglieder,

gern möchte ich Sie im Namen von P+G Mitglied Dr.´in Brit Steinau auf ein besonderes Angebot aufmerksam machen. Frau Dr.´in Steinau bietet in ihrer Praxis die Säuglings-Kleinkind-Eltern-Psychotherapie an, die bereits ab der Geburt eines Kindes möglich ist. Sie umfasst die Begleitung, die Beratung und die Psychotherapie und konzentriert sich auf die Beziehungsgestaltung und Kommunikation zwischen Eltern und Kind. Es wird das Spektrum der Regulationsstörungen behandelt. Das umfasst die sog. Schreibabys, Schlafstörungen und Fütterstörungen. Es fällt die große Gruppe der Kinder psychisch erkrankter (v.a.) Mütter – z.B. postpartale Depression oder schon bestehende depressive Erkrankung – in das Behandlungsspektrum.

Das Angebot richtet sich an Patienten aller Kassen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte gern der Homepage: https://www.kinderaerztin-steinau.de/saeuglings-kleinkind-eltern-psychotherapie/.

Sollten Sie in Ihrer Praxis Adressat_innen haben, bei denen Ihnen das Angebot passend erscheinen könnte, erreichen Sie Frau Dr.´in Steinau auf kollegialer Ebene unter der Telefonnummer: 0241/40 11 450 oder unter praxis@kinderaerztin-steinau.de.

Freundliche Grüße,

Psychologie und Gesundheit e.V.

i.A. Karin Jazra

Charlottenstr. 23

52070 Aachen

Email vom 17.01.23

Betreff: Spenden

Liebe Vereinsmitglieder,

unten stehende Email leite ich Ihnen mit freundlichen Grüßen von P+G-Mitglied Katharina Stresius weiter.

Herzliche Grüße,

Psychologie und Gesundheit e.V.
i.A. Karin Jazra

Charlottenstr. 23
52070 Aachen
________

Liebe KollegInnen, kennt Ihr gute Initiativen, die sich um Spenden der Energiepauschalen an wirklich Bedürftige kümmern (also außer kirchlichen u.ä. Organisationen)?
Falls das bei uns schon mal Thema war, finde ich die Info nicht mehr...
Herzlichen Dank und Grüße
Katharina Stresius

----- Hinweis:
Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Sollten Sie über E-Mail Kontakt mit mir aufgenommen haben, erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs 1 Satz 1 lit a DSGVO. Die Angabe Ihrer gültigen E-Mail Adresse ist erforderlich, um Ihre Anfrage beantworten zu können. Diese Daten und Ihre Nachricht werden nur zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage gespeichert. Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Bitte schreiben Sie keine vertraulichen Informationen, insbesondere Gesundheitsdaten in eine E-Mail, sondern nutzen Sie diese nur für Terminabsprachen. Vielen Dank.

Psychologisch-psychotherapeutische Praxis Dipl. Psych. Katharina Stresius
Knipp 2
52076 Aachen-Hahn
02408 58565
praxis@stresius.de



Email vom 17.01.23

Betreff: Jobsharing/Praxisabgabe

Liebe Vereinsmitglieder,

die unten stehende Email leite ich Ihnen mit freundlichen Grüßen von P+G-Mitglied Dagmar Schoop weiter.

Herzliche Grüße,

Psychologie und Gesundheit e.V.
i.A. Karin Jazra

Charlottenstr. 23
52070 Aachen
   
  _____________________________
   
   
 
Jobsharing / Praxisabgabe
 
Für meine Praxis mit hälftigem Kassensitz suche ich eine/n Kollegen/in, die/der im Jobsharing als selbständige/r Partner/in einsteigen und langfristig ganz übernehmen möchte. Sie könnten derzeit bis zu 25 Therapiestunden wöchentlich durchführen und abrechnen. Kosten für Miete, Sekretariat etc. würden anteilig übernommen.
Die Praxis ist Teil einer  gut eingespielten Praxengemeinschaft von drei Therapeutinnen mit KV-Zulassungen. Wir arbeiten in einem schönen Altbau im Frankenberger Viertel.
Bei Interesse bitte melden bei: praxis-schoop@gmx.de

Liebe Mitglieder des Psychologie und Gesundheit e.V., wir verabschieden uns aus einem Jahr, welches für uns geprägt war durch (Neu-)Orientierung, Aufatmen und Dankbarkeit.
Wir mussten uns nach der Corona-Pause neu finden, motivieren loszulegen und ein Stück weit mutig sein, Pläne zu schmieden. Wir sind erleichtert, dass alles Geplante stattfinden konnte, wir uns und euch wieder sehen konnten, wieder zusammen gefunden haben, die Teilnehmer_innenzahlen bei unseren Veranstaltungen langsam steigen und wir uns endlich wieder mit euch austauschen können. Die Stammtische und die Mitgliederversammlungen waren bereichernd und haben Spaß gemacht. Dafür sind wir Euch sehr dankbar!
Und es zeigte sich mehr denn je: der Verein lebt von uns allen - den Mitgliedern, die mitdenken, ihre Ideen mitteilen und uns helfen, all dies umsetzen und einem Vorstand, der dem Verein/euch einen Rahmen bietet, wach ist für die Bedürfnisse seiner Mitglieder und beherzt genug diese umzusetzen.
Wir als Vorstand wünschen uns für unseren Verein, dass wir im kommenden Jahr den gemeinsamen Austausch noch weiter intensivieren, noch mehr zusammen arbeiten, die Ideen und Ideologien des Vereins gemeinsam umsetzen und auch die Fortbildungen noch zahlreicher besucht werden. Wir brauchen das Engagement eines jeden Mitglieds, um etwas zu bewirken. Getreu dem Motto: "Wenn du schnell gehen willst, geh allein. Wenn du weit kommen willst, gehen zusammen"
Wir wünschen euch ein Weihnachtsfest voller kleiner Wunder und ganz viel Genuss und einen guten Start in das neue Jahr!
Danke für euer Vertrauen in uns!


Euer Vorstands-Team,

Laura, Christina, Sinika und Thomas






Email vom 10.12.22

Betreff: Neuer Termin! FoBi Akuttraumatisierungen

Liebe Vereinsmitglieder,

erfreulicherweise darf ich Ihnen einen neuen Termin für die krankheitsbedingt ausgefallene Fortbildung zum Thema „Akuttraumatisierungen“ durch P+G-Mitglied Petra Weirauch-Schmachtenberg mitteilen.

Die Fortbildung findet statt:

im Foyer der Nadelfabrik, Reichsweg 30, Aachen am 13.01.23 von 14:30 – ca. 16:30 Uhr.

Ich bitte zu beachten, dass Frau Weirauch-Schmachtenberg diese im Kontext der fehlenden personellen Ressourcen im P+G-Krisendienst zur Vorbereitung auf diesen anbietet. Die Fortbildung richtet sich also explizit an Freiwillige des P+G-Krisendienstes sowie diejenigen, die nach der Fortbildung Teil des Krisendienstes werden.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse gern direkt an Petra Weirauch-Schmachtenberg, praxis@pwsac.de.

Herzliche Grüße,

Psychologie und Gesundheit e.V.

i.A. Karin Jazra

Email vom 04.12.22

Betreff: Frage nach Klinik

Liebe Vereinsmitglieder,

unten stehende Anfrage leite ich Ihnen mit der Bitte um Emfehlung von P+G-Mitglied Katharina Stresius weiter.

Herzliche Grüße,

Psychologie und Gesundheit e.V.
i.A. Karin Jazra

Guten Tag, (…)

Für eine 70-jährige Patientin, die immer wieder an Blasen-Entzündungen leidet, alles an alternativer und dann organmedizinischer Behandlung – einschließlich Harnleiter-OP – hinter sich hat, zzt. keines der gängigen Antibiotika mehr anschlägt… Kennt jemand eine heilkundliche Klinik, in der z.B. das Immunsystem regeneriert werden kann?
Mit Dank und herzlichem Gruß
Katharina Stresius

 

Email vom 29.11.22

Betreff: Anfrage kurdische/iranische Psychologin

Liebe Vereinsmitglieder,

folgende Anfrage leite ich Ihnen mit freundlichen Grüßen von P+G-Mitglied Helma Höllermann weiter:

„Ich bin gefragt worden, ob es in Aachen eine iranische oder kurdische Psychologin gibt, die zum Thema seelische Gesundheit bzw Austauschs zur Situation der iranischen Frauen beitragen kann.“

Ihre Nachrichten leite ich gern an Frau Höllermann weiter.

Herzliche Grüße,

-- 
Psychologie und Gesundheit e.V.
i.A. Karin Jazra

18.11.22 – Informationsveranstaltung Gesundheitskiosk

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 18.11.22 haben wir gemeinsam mit den Betreibern des Gesundheitskioskes aus Ihrer Region sowie dem Kreisstellenvorsitzenden Herrn Dr. Ortmann eine Informationsveranstaltung durchgeführt. Dabei konnten wir uns zu dem Thema Gesundheitskiosk austauschen, über die mögliche Weiterentwicklung diskutieren und offene Fragen beantworten. Die Onlineveranstaltung wurde aufgezeichnet und steht für alle Interessierten ab sofort unter folgendem Link zur Verfügung:

https://www.youtube.com/watch?v=GDwEqme-KQs

Das Video können Sie gerne weiterleiten.

Des Weiteren finden Sie einen ausführlichen Bericht zu den Gesundheitskiosken in Nordrhein in der aktuellen Novemberausgabe der KVNO aktuell:

KVNO aktuell 11 | 2022 – Themen: Konstituierende VV-Sitzung / Neupatientenregelung / Weiterbildung / Energie / Gesundheitskioske / u.a.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die sich an der Veranstaltung beteiligen konnten!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Veranstaltungsteam der KV Nordrhein

Kontakt: anmeldung@kvno.de

Internet: www.kvno.de

Stellenangebote

Wir freuen uns nun ab dem 01.09.2022 endlich den internen Mitgliederbereich vorstellen zu dürfen. Hier stellen wir euch ab sofort alle relevanten Informationen für unsere Mitglieder in mehreren Kategorien zusammen. In dieser Rubrik werden wir alle uns zugesandten Stellenangebote zum Nachlesen veröffentlichen. Wir freuen uns auf eure Anregungen und Mithilfe zur Verbesserung dieses neuen internen Mitgliederbereiches!

Herzliche Grüße

Laura, Christina, Sinika, Thomas und Karin

Stellenausschreibung Miriam Dyck, novarea GmbH, Mai 2024

Stellenausschreibung Christin Baumann, April 2024:

Stellenausschreibung Dagmar Müller, April 2024:

Email vom 13.04.24

Betreff: Stellenausschreibungen

Liebe Vereinsmitglieder,

zu Ihrer Kenntnisnahme leite ich Ihnen die angehängten Stellenausschreibungen von P+G-Mitglied Petra Schmitz-Blankertz weiter.

Herzliche Grüße,

Psychologie und Gesundheit e.V.
i.A. Karin Henshen

Charlottenstr. 23
52070 Aachen

Psychiatriekoordinator Arzt/Ärztin als Leitung des sozialpsych. Dienstes des Gesundheitsamtes Düren


Liebe Vereinsmitglieder,

die angehängte Stellenanzeige leite ich Ihnen mit freundlichen Grüßen von P+G-Mitglied Sarah Neu weiter.

Herzliche Grüße,

-- 
Psychologie und Gesundheit e.V.
i.A. Karin Jazra

Charlottenstr. 23
52070 Aachen

https://psychologie-und-gesundheit.de/wp-content/uploads/_pda/2023/02/Anzeige_Mainz.pdf

Email vom 03.01.23

Betreff:  Stellenanzeige

Liebe Vereinsmitglieder,

die angehängte Stellenanzeige leite ich Ihnen mit freundlichen Grüßen von P+G-Mitglied Sarah Neu weiter.

Herzliche Grüße,

-- 
Psychologie und Gesundheit e.V.
i.A. Karin Jazra

Charlottenstr. 23
52070 Aachen




Email vom 14.12.22

Betreff:  Fwd: Anstellungsoption

Liebe Vereinsmitglieder,

unten stehende Anfrage leite ich mit freundlichem Gruß von P+G-Mitglied Thomas Kleinen-Bassy weiter.

Herzliche Grüße,

Psychologie und Gesundheit e.V.

i.A. Karin Jazra

——– Weitergeleitete Nachricht ——–

Betreff: Anstellungsoption
Datum: Wed, 14 Dec 2022 15:18:44 +0100
Von: Praxis Kleinen-Bassy <praxis@kleinen-bassy.de>
An: ‚Psychologie und Gesundheit‘ <info@psychologie-und-gesundheit.de>

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich habe eine Kollegin in Anstellung für meine Praxis in Düren. Aufgrund familiärer Gegebenheiten hat sich ihr Wohnort nun Richtung Aachen verlagert, weshalb die Anfahrt nach Düren für sie mehr als eine Stunde wäre.

In gemeinsamer Überlegung möchte ich die Kollegin gerne unterstützen. Ich habe Sie bereits als Elternzeitvertretung für Aachen eingetragen, dadurch muss sie zumindest nicht jeden Tag nach Düren.

Mein Anliegen an euch:

  1. Hat jemand von euch entweder eine Anstellungsoption für die Kollegin in Aachen/ Heinsberg oder kennt eine Option?
  2. Oder plant jemand von euch in den kommenden Monaten/ Jahren einen halben Kassensitz abzugeben oder kennt jemanden der dies plant, den ich zur Anstellung und ggf. längerfristig auch Übertragung an die Kollegin übernehmen kann?

Vielen herzlichen Dank und euch allen eine schöne Weihnachtszeit

Liebe Grüße

Thomas

Praxis Kleinen-Bassy

i.A. für Thomas Kleinen-Bassy, M.Sc.

Tel.: +49 – (0)241 / 95498719